Mit dem Studium zum Traumjob

Mit dem Studium zum Traumjob

Oftmals fragen sich viele Schulabgänger, warum sie eigentlich studieren wollen. Die Nachrichten von überfüllten Hochschulen bzw. Hörsälen und einem Massenbetrieb mit Bachelor und Master schreckt viele ab. Nachfolgend liefern wir aber Argumente, warum ein Studium auf dem Weg zum Traumjob wichtig ist.

Studieren schafft neue Horizonte

Studieren erweitert klar den Horizont. Man tritt in ein System selbstbestimmten Lernens ein- ganz anders als in der Schule. Man teilt sich Stundenpläne selbst ein, stellt sich Fächerkombis zusammen, arbeitet in Forschungsteams oder als Hilfskraft von Dozenten im Unibetrieb mit. Egal, ob man Medienwirtschaft studieren oder doch ein Psychologie Studium aufnehmen möchte.

Studium als Karrierechance

Für zahlreiche Berufslaufbahnen ist ein Studium als Karrierehelfer erforderlich. Durch das Studium erweitern sich Allgemeinbildung, die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten und die Kompetenz zum eigenständigen Arbeiten enorm.

Das bunte Studentenleben ist Lebensqualität pur

Die meisten Studierten bezeichnen die Studienzeit als die schönste Zeit im Leben. Man lernt viele Leute kennen, hat tausend Möglichkeiten das Leben zu erforschen, die Welt zu entdecken. Ein Auslandssemester in Japan, ein Stipendium an der Ausländeruni in Perugia, Spanisch als Nebenfach, Rhetorik oder sozialtherapeutisches Rollenspiel als Wahlfach und vieles mehr.

Internationales Publikum an der Uni, die Option sämtliche Räumlichkeiten des Campus zu nutzen wie Fotolabor, Bandraum oder Forschungslabor. Eine bestärkende Erfahrung ist es als Mitglied im studentischen Ausschuss etwas bewegen zu können und durch Projekte wie dem Austausch mit Israel zur Völkerverständigung beitragen zu können.

Soziale Anerkennung

Es ist tatsächlich so: Mit Absolvieren eines Studiums gehört man zu dem Teil der Bevölkerung, die aufgrund ihres Bildungsstandes soziale Anerkennung genießen und wesentlich häufiger in Führungspositionen eintreten als Nicht-Studierte, im Durchschnitt ist der Verdienst wesentlich höher.

Die Mitbestimmung in der Gesellschaft ist ebenso erhöht und durch verbesserte Berufschancen ist die Arbeitszufriedenheit im Vergleich höher. Studieren lohnt sich in jeder Hinsicht, es ist eine Erweiterung von Bildung, Horizont und eine gute Investition in die Zukunft da sehr gut ausgebildete Fachkräfte weltweit gesucht werden.

Bild: © Robert Kneschke – Fotolia.com

Einen Kommentar schreiben